Menü
Uni Siegen

TVD

Die Professur „Technikdidaktik am Berufskolleg“ wurde ab 2013 als Stiftungsprofessur an der naturwissenschaftlich-technischen Fakultät der Universität eingerichtet und 2018 verstetigt. Ziel ist es, für Südwestfalen eine eigenständige Lehramtsausbildung für das gewerblich-technische Berufskolleg nachhaltig zu sichern.  Die für die Region prägenden beruflichen Fachrichtungen Metalltechnik, Elektrotechnik und Informatik bilden daher die Grundstruktur des Lehrangebots.

Das TVD realisiert ein Ausbildungskonzept, welches analog zum Lernfeldkonzept der KMK den Studierenden ein ganzheitliches Problemlösen von der Erfassung der technischen Inhalte über die notwendigen Arbeitsprozessanalysen hin zu einer binnendifferenzierenden Unterrichtsentwicklung ermöglicht. Gemäß dem Novizen-Experten-Paradigma wird dabei gemeinsam mit der oder dem jeweiligen Studierenden eine individuelle Abfolge von Projektaufgaben entwickelt. Flankiert werden diese von Vertiefungs- und Forschungsseminaren.

 

Forschungsschwerpunkte

Die Gründung des TVD erfolgte als Stiftungslehrstuhl der Wirtschaft der Region Siegen - Wittgenstein mit dem Ziel, die Lehrkräfteversorgung der Berufskollegs vor Ort zu verbessern.

Folglich ist die Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen zur Lehrerausbildung  ein Forschungsschwerpunkt des TVD.

Das TVD beteiligt sich deshalb an nationalen Forschungsinsitativen zur strukturellen (AGORA) wie inhaltlichen Weiterentwicklung der Lehramtsausbildung (FAKTUR) für das berufliche Bildungswesen.

Das TVD kann dabei auf ein eigenes berufsidaktisches Labor mit folgenden Möglichkeiten zugreifen:

 

  • Kfz-Werkstatt mit 2 Hebebühnen, Achsvermessung, Bremens- und Stoßdämpferprüfstand;
  • automatiserte Fertigungsinsel mit einer Fünfachs- und zwei Dreiachs-Fertigungszentren vernetzt mittels CELOS sowie 4 Arbeitsplätzen für CAD/CAM;
  • 3-D-Drucker für Rapid-Prototyping;
  • Festo-CPS-Anlage zur Handyendmontage zur Simulation von Big-Data-Handling und flexiblen Produktionssteuerung über MES.

 

Kernanliegen und wesentlicher Studieninhalt des TVD ist die projekthafte Entwicklung von ganzheitlichen, gestaltunsgoffenen Lernsituationen mit aktuellem Bezug zur gewerblichen-technischen Facharbeit. Dazu gehört vor allem auch einen Paradigmenwechsel weg von der Benotung einzelner Lernleistungen hin zur  kontinuierlichen Erfassung von gestaltungskomeptenz. Das TVD ist deshalb seit 2021 die Nationale Forschungsstelle für das Projekt COMET , vormals Universität Bremen.

 

Eine Liste der aktuellen Forschungsprojekte finden Sie hier.