Uni Siegen

TVD druckt Gesichtsvisiere im 3D-Druckverfahren

3D-GesichtsvisierIn den letzten Wochen hat der Lehrstuhl für Technikdidaktik am Berufskolleg der Universität Siegen Gesichtsvisiere im 3D-Druckverfahren u.a. für das Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen und den Flagship-Store der Firma Freitag in Köln (ja, die mit den schicken upgecycelten Taschen aus LKW-Plane) angefertigt und bereits übergeben. 

Zudem konnte durch die Verfügbarkeit der Gesichtsmasken für Studierende die Präsenzlehre in der TVD-Werkstatt wieder anlaufen.

In der Werkstatt des TVD wurde das Vorhaben dazu genutzt, Arbeitsprozesswissen im Bereich des 3D-Drucks zu erlangen und zu dokumentieren. Das TVD konnte damit seine Forschungsfelder im Bereich der Fahrzeug-, Fertigungs- und Automatisierungstechnik um den Bereich der additiven Fertigung erweitern. Gerne hat der Lehrstuhl unter der Leitung von Prof. Dr. Ralph Dreher deshalb seine Unterstützung für den Druck der Gesichtsvisiere angeboten und freut sich über die positiven Rückmeldungen. 

Ein besonderer Dank seitens des TVD geht an unseren Mitarbeiter Simon Schneider, der im Rahmen seiner Qualifizierungsarbeit dieses Projekt in schwieriger Zeit so erfolgreich bewältigt hat!

Weiteren Bedarf an Schutzmasken versucht das TVD nach Rücksprache gern zu erfüllen.

Zurück